Was ist LED?

Was ist eigentlich dieses LED von dem alle immer sprechen?

LED drei Buchstaben über die sich alle Menschen die etwas Ahnung von Lampen und Beleuchtung haben immer wieder freuen. Doch wofür steht LED eigentlich ?

„Leuchtet echt dufte“ würde passen, ist es aber nicht. LED steht für Light Emitting Diode, was so viel bedeutet wie lichtemittierende Diode. Gut, aber das hilft einem Laie auf diesem Gebiet auch nicht wirklich weiter.

 

Also fangen wir einmal von ganz vorne an.

Ein Diode ist eine Elektronenröhre mit zwei Elektronen, der Anode und der Kathode. Strom kann nur durch die Elektroröhre fließen, wenn die Anode zum Plus- und die Kathode zum Minus-Pol zeigt. Damit haben wir schonmal den ersten Teil der Bedeutung geklärt.

Nun zum zweiten Teil: „emittieren“.

Emittieren bedeutet so viel wie „ausstrahlen“. Das heißt also im großen und ganzen ist eine LED eine Elektroröhre, durch die in Durchlassrichtung Strom fließt und dadurch Licht ausstrahlt.

So weit, so gut.

 

Und warum gibt es einen so großen Hype um diese LEDs ?

Bislang haben‘s die Glühbirnen auch getan! Doch Glühbirnen wandeln den Strom zuerst in Wärme um und die LEDs hingegen, wandeln den Strom direkt in Licht um. Dadurch sparen wir viel mehr Energie und kommen der Umwelt zugute. Ein weiterer Vorteil zur Sparsamkeit ist die hohe Lebensdauer der LEDs und das Beste ist, die LED hört nicht einfach auf zu leuchten. Sie verliert nur langsam an Kraft und man hat genug Zeit sich Neue zu besorgen, da darf die Shoppingtour auch ruhig mal mehrere Zehntausend Stunden andauern. Weitere Vorteile sind, dass die LEDs relativ robust sind und kaum Wärme entwickeln, weshalb sie sich auch in so ziemlich allen Bereichen einsetzen lassen.

Ich jedenfalls bin jetzt schon ein Fan von den kleinen Helferchen und hoffe ich konnte jedem diese Innovation ein Stückchen näher bringen.

Geschrieben von: Pantoffelbluemchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0